Outside Berlin 18: Chaotische Zustände an der kroatisch-slowe­ni­schen Grenze

Fabio und Chucky haben nun die kroatisch-serbische Grenze über­quert und nähern sich dem Ende ihrer Reise. Aus Kroatien kommen jeweils etwa 1500 Menschen im Zug an, die dann zu Fuß die Grenze nach Slowenien über­queren. Dort gab es zunächst keinerlei Versorgung durch den Staat, UNHCR oder andere Organi­sation, denn niemand fühlte sich zuständig. Fabio spricht […]

weiterlesen ›

Neues aus der N64 – 14. Dezember 2015

Neues vom Abgeord­ne­ten­büro N64 der MdA Höfinghoff & Reinhardt

Aktuelle Ereig­nisse rund um die N64, das Abgeord­ne­tenhaus und die Bezirke Neukölln und Fried­richshain-Kreuzberg. Hier kannst du den N64-Mailver­teiler abonnieren.

1.) Kommende Veran­stal­tungen – Unser 2. Geburtstag am 20.02.16, ab 18 Uhr
2.) Rück­blick auf bisherige Veran­stal­tungen – Video mit Patras Bwansi online
3.) […]

weiterlesen ›

Save the Date – Samstag, 20. Februar 2016: 2 Jahre N64!

N64-Bürocast-6-16.05.2014

Am 20. Februar 2016 würden wir gerne mit euch den 2. Büro-Geburtstag feiern. Es wird in der N64 ab 18 Uhr tolle Musik, leckeres Essen und kreative Cocktails geben! Haltet euch den Tag schonmal frei – alle weiteren Infor­ma­tionen folgen bald.

weiterlesen ›

Outside Berlin 17: Serbien – Fremd­be­stimmt auf der Flucht (Video)

In Presevo, Serbien, führt Fabio ein weiteres inter­essantes Interview. Diesmal mit Mats Thünemann von den United Volun­teers of Presevo, der von seinen Erfah­rungen an der mazedo­nisch-serbi­schen und serbisch-ungari­schen Grenze berichtet. Mats wollte ursprünglich die Gescheh­nisse entlang der Balkan­route dokumen­tieren – als er die schlimmen Zustände sah, packte er jedoch mit an und leistete praktische Hilfe. […]

weiterlesen ›

Outside Berlin 16: Serbien – Interview mit Ärzte ohne Grenzen (Video)

Fabio und Chucky sind mittler­weile in Presevo in Serbien angekommen. Hier treffen sie Stefan Cordes, Projekt­leiter von Ärzte ohne Grenzen. Er berichtet von frierenden Kindern und davon, dass täglich bis zu 10.000 Menschen über die Grenze aus Mazedonien nach Serbien kommen.

Ihr könnt Ärzte ohne Grenzen mit einer Spende unter­stützen:
Bank für Sozial­wirt­schaft
[…]

weiterlesen ›

Outside Berlin 15: Tagebuch Dienstag – Bei Idomeni Grenz­über­tritt nach Mazedonien (Chucky)

Schon die wenigen Stunden Schlaf während der Fahrt im alten Reisebus führen unwei­gerlich zu Nacken­schmerzen und wirklich erholt bin ich danach nicht. Aber Erholung ist auch nicht das Ziel dieser Reise. Nach zwei Zwischen­stopps erreichen wir das Camp an der griechisch-mazedo­ni­schen Grenze. Es ist mittler­weile 7 Uhr morgens. Dort angekommen sind die Polizisten sichtlich irritiert, […]

weiterlesen ›

Outside Berlin 14: Tagebuch Montag – Irrfahrten durch Athen (Chucky)

U-Bahnstation Victoria Square U-Bahnstation Victoria Square

Am Montag schlafe ich nach dem Früh­stück erstmal noch eine Runde nach der anstren­genden Über­fahrt nach Athen während Fabio mit Naem in die Stadt geht. Als wir gegen 11:45 Uhr auschecken geht es mir schon wieder ein bisschen besser. Wir treffen uns mit der Anwältin Yiota Masou­ridou und irren bei der Suche nach ihr erst […]

weiterlesen ›

Outside Berlin 13: Abschot­tungs­po­litik der EU – Eine griechische Anwältin berichtet (Video)

Angekommen in Athen führt Fabio ein spannendes Interview mit der griechi­schen Rechts­an­wältin Yiota Masou­ridou. Sie prangert die Abschot­tungs­po­litik der EU sowie die funda­mentale Verletzung von Menschen­rechten in den EU-Hotspots und allgemein im Umgang mit den Geflüch­teten an und fürchtet, dass bewusst Angst und Panik geschürt werden sollen.

Ihr könnt uns auch auf diesen Wegen […]

weiterlesen ›

Outside Berlin 12: Tagebuch Sonntag – Über­fahrt nach Athen (Fabio)

20151025_214410

Fünfter Tagebucheintrag: Sonntag, 25.10. – Über­fahrt nach Piraeus

Am Sonntag­morgen stehen wir früh auf, um uns bei der Fähr­hotline zu erkun­digen, wann nun die Fähre nach Piraeus fährt, die am Samstag wetter­be­dingt ausge­fallen war (siehe den Tagebucheintrag zu Samstag). Zusammen mit Naem und Salam­hudin machen wir uns bald auf zurück zum Hafen. Viele der Geflüch­teten haben […]

weiterlesen ›