Fabio und Chucky haben nun die kroatisch-serbische Grenze über­quert und nähern sich dem Ende ihrer Reise. Aus Kroatien kommen jeweils etwa 1500 Menschen im Zug an, die dann zu Fuß die Grenze nach Slowenien über­queren. Dort gab es zunächst keinerlei Versorgung durch den Staat, UNHCR oder andere Organi­sation, denn niemand fühlte sich zuständig. Fabio spricht mit den ehren­amt­lichen Helfer*innen Julia und Henk, die einsprangen und beobach­teten, wie chaotisch und inhuman die Über­querung der Grenze ablief…

Wir berichten auch in unserem Tagebuch von der Reise. Außerdem könnt ihr uns auf diesen Wegen folgen:

Twitter:
N64 auf Twitter
Fabio
Chucky

Facebook:
N64-Page

Was denkst du?